Anträge für die zweite Programmphase (2013-14)

 

Zum 06.06.2012 nimmt die DFG Anträge für die zweite Programmphase des SPP 1448 entgegen. 

Teilprojekte, die bereits in der ersten Programmphase gefördert worden sind, können einen Fortsetzungantrag stellen, mit einer Laufzeit von entweder einem oder zwei Jahren. Diese Anträge müssen neu begründet und mit einem Arbeitsbericht versehen werden, d.h. der Verweis auf den Erstantrag reicht nicht aus. Die DFG ist momentan dabei, die hierfür notwendigen Formulare anzupassen (Modularisierung und e-filing). 

Alle notwendigen Informationen und Formulare zur Antragstellung finden Sie hier.


Einbeziehung schweizer und österreichischer Projekte

Schweizer und österreichische Projekte können durch die DFG mitfinanziert werden - allerdings nicht im Lead Agency Verfahren -, wenn die Begutachtung zu dem Schluss kommt, dass es sich dabei um Projekte handelt, die für das SPP von wesentlicher und substanzieller Bedeutung sind und einen deutlichen Mehrwert bringen.

Frau Dr. Corinne Flacke-Neudorfer und Frau Bettina Schilling von der DFG stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.